Hirschpark Luzern, der Wildpark am Reussport

image3092.png

hipa-logo-400jahre

 

Newsletter Herbst 2019
Viel Vergnügen beim Lesen

 

Eine Rothirschpopulation bevölkert den Wildpark, zurzeit bestehend aus 15 Wildtieren und den Junghirschli (Stand Mai 2019). Die Hirschkühe, Schmaltiere, Spiesser, Hirsch- und Wildkälber leben mit dem prächtige 8-jährige Platzhirsch in einem gesunden sozialen Gefüge, dem Hirschrudel.

Hier sind einige der Tiere porträtiert:

platzhirsch muck"Muck" der Platzhirsch kam im August 2013 als Junghirsch vom Tierpark Langenthal zu uns nach Luzern. Nach anfänglicher Skepsis hat sich "Muck" nun bestens eingewöhnt. Seine Mannskraft für die Zucht des Nachwuchses stellt er seither jährlich unter Beweis - sie klappt hervorragend. 

damenDie Rothirsch-Damen "spazieren" im oberen Hirschgehege. Jeweils ab Juni sind sie zusammen mit ihren Jungen auch im unteren Gehegeteil anzutreffen - wo mehr Platz, mehr Freiheit, gar frisches Gras zum Weiden im Angebot ist.

kitzEines der Rothirschkälblein, geboren am 27. Mai 2010. Jedes Jahr im Mai werden im Hirschpark Luzern ca. fünf Jungtiere gesetzt (so nennt man das, wenn junge Hirschli zur Welt kommen).

noeggi"Nöggi" kam als 3-jähriger Rothirsch-Stier 2011 von Zofingen in den Hirschpark Luzern. Während zweier Jahre hatte er die Funktion des Platzhirsches inne und brachte dem Luzerner Hirschrudel nicht nur frisches Blut, auch frischen Wind in Hülle und Fülle.

Nur ungern haben sich im Juli 2013 Tierverantwortliche und Vorstand von diesem prächtigen Hirschen getrennt. Sicherheit von Tierwärter und Besuchenden jedoch geht vor und die war mit "Nöggis" Temperament nicht mehr gegeben.

mandyMandy, der viel geliebte, prächtige Rothirsch-Stier. Er lebte von 1996 bis 2011 im Hirschpark Luzern und liess sich von den Besuchenden immer mal gerne das Fell kraulen am Gehege. Präzise in seinem 20. Altersjahr musste ihn unser Jäger von seinen Altersleiden erlösen.