Hirschpark Luzern, der Wildpark am Reussport

In der Vorweihnachtszeit oder durch das ganze Jahr: Schöne Karten gesucht - wir haben das Tiermotiv auf A5-Doppelkarten mit feinen Couverts dazu.

Bestellen Sie schnell und unkompliziert. Der Erlös kommt vollumfänglich dem Hirschpark zugute.

♥ Schauen Sie sich hier unsere neuen Karten an ♥

IMG 3876Der Hirschpark lebt - der Nachwuchs bei den Rothirschen ist da!

Bereits am 09. Mai 2022, wurde das erste Wildkalb "gesetzt" - welch schönes Gefühl wohl für diese Mutterkuh im Hirschrudel auf Reussport! 

Weitere Kälblein (so werden die Junghirsche genannt) werden im Verlaufe des Monats erwartet. Jedes gesunde neue Leben ist ein Wunder.  Freuen auch Sie sich, besuchen Sie den Park und die Tiere. Werden Sie Tierpatin oder Tierpate. Wir informieren Sie gerne mehr.  

Tagebuch der Jungtiere 2022:

  • Am 09. Mai 2022 erblickte das erste Hirschkalb (männl.) in diesem Jahr das Licht der Welt auf Reussport. 
  • Am 12. Mai 2022 hat ein Wildkalb /(weibl.) die Herde bereichert.
    Derweil diese beiden Kälblein bereits die ersten Sprünge machen, ist heute Nacht das 3. "Hirsch-Kitz" zum Rudel gestossen. 

  • Am 20. Mai 2022 Geburt eines Hirschkalbes (männl.)
  • Am 22. Mai 2022 folgt das nächste Hirschkalb (männl.) - noch scheu, aber munter werden Sie die Kleinen schon bald im Rudel entdecken.
  • Am 03. Juni 2022 schliesslich wird das letzte Kalb in diesem Jahr gesetzt. Das Nachzüglerli ist ein gesundes Wildkalb (weibl). 


In dieser Zeit sind die Hirsche v.a. im oberen Gehege. Sie brauchen noch viel Ruhe, um wirklich gut im Dasein anzukommen. Liebevoll umsorgt von ihren Müttern und den Hirschpflegern im Park unternehmen wir alles, um den Junghirschli den bestmöglichen Start in ein artgerechtes Leben zu geben. Jung-Tierpatenschaften helfen dabei, den Mehraufwand finanziell zu decken - Dankeschön.

Zu Beginn ist lebenswichtig, dass die Junghirschli von der Hirschpflegerin oder dem Hirschpfleger gut und viel beobachtet werden. Trinken sie bei ihren Müttern? trinken sie genug Milch? Werden sie von ihren Müttern geschützt, von der Herde angenommen? Wie ist ihr Verhalten, ihre Bewegungs- und Gangart? Entspricht das Wachstum ihrem Alter? Schon in den ersten Wochen werden die "Junghirschli" Vieles lernen. 

"Der Start ins Leben": Mit einer Jungtierpatenschaft à CHF 300.- helfen Sie diese Betreuung artgerecht durchzuführen. Wir alle wollen diese Extraleistung zum Erfolg bringen, zum Wohle der Tiere und zur Freude der Menschen.
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - wir werden Ihnen umgehend antworten, MERCI.